Monet


Monet, der „Influencer“

Es war wohl die Ausstellung der Bilder Claude Monets in Potsdam, die mich beeinflussten, den Versuch von Kopien zu wagen. Es ist so eine Art von Dialog, in den man sich begibt. Gemälde, so erwies es sich, haben Tücken und List – und eine Kopie entwickelt ein Eigenleben, wenn sie nicht zum Abbild gezwungen werden soll.

Aber entschwebt Kunst heute nicht angesichts des Kommerzes in unerreichbare Höhen als Luxusgut? Was wenig kostet, ist nichts wert, und das Wertvollste liegt im Tresor als Geldanlage. Na toll!


„Der Seerosenteich“ (Kopie) | 2017, Öl auf Leinwand, 50 x 60, Katalog 1509 Monet

***


„La Grenoullère“
(Kopie) | 2017, Öl auf Sperrholz, 40 x 50, Katalog 134  Monet

***


„Bei Sonne unter den Pappeln von Argenteuil“
(Kopie) | 2017, 70 x 100, Katalog 1135 Monet | Privatbesitz

***

„Nach links gewandte Frau“ (Kopie) | 2017, 70 x 50, Katalog 1077 Monet

***