Aktuelles


Mai 2021

Gemälde sind wie Schauspiele, Konzerte, Dichtung für’s Publikum gemacht, sind zum Anschauen, müssen sich in der Bilderflut der Zeit behaupten, Bestand beanspruchen. Gelingt dies, so finden sich auch Freunde der Kunst, die sie mit Interesse betrachten, wie es die Bilderleiste am Kopf diese Homepage feiert.

Ich bin sicher, es wird auch in diesem Jahr kleine Ausstellungen geben, die besucht werden wollen.

  • Im Sommer möchte ich mit Partnern eine Ausstellung gestalten. Es gibt dafür Pläne, die in Wildau bei Berlin umgesetzt werden sollen.
  • Auch ist eine kleine Ausstellung von mir im polnischen Wolsztyn geplant.
  • Und schließlich wird es voraussichtlich im September wieder das beliebte „Lichtenrader Kunstfenster“ geben, an dem ich dann gern teilnehmen will.

Über weitere Einzelheiten und Ergänzungen wird Sie diese Seite informieren.

Übrigens…

Aus Freude am bildnerischen Gestalten sind  diese gezeigten Gemälde entstanden und Freude spiegeln sie auch. Selbst die „politischen Bilder“ wollen nicht wirklich provozieren, sondern aufwecken.

Gemälde kann man kaufen. In Wohnungen, Büroräumen, Gasträumen, in wieder eröffneten Kneipen und Restaurants schaffen sie „Hingucker“, schaffen Atmosphäre, sind Geschenke.

Meine gezeigten Bilder stehen dafür. Nur wenige sind in Privatbesitz oder bereits versprochen für karitative Versteigerungen.

Bitte nutzen Sie gern die Kontaktseite, um sie zu erwerben.

Dank…

Danke sage ich Frau Isolde Malpricht, Berlin, für die Übersetzung der Vita ins Polnische.

Danke auch an Frau Friederike Ambrosius für die Fotos von der Finissage 2018 im Slide.

Dank gilt an Herrn Ivo Olias, Printlayout & Webdesign, Babelsberg